Mitarbeiterbindung Generation Z

Junge Talente binden: Wie Unternehmen sich auf die Generation Z einstellen

Inhalt

Ihre Anmeldung konnte nicht durchgeführt werden. Versuchen Sie es bitte noch einmal.
Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Sie erhalten eine E-Mail, um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Newsletter

Registrieren Sie sich für unseren kostenfreien HR-Newsletter.

Der Fachkräftemangel ist eine Herausforderung, mit der Unternehmen weltweit konfrontiert sind. Auch die Bindung von qualifizierten Mitarbeitenden stellt Unternehmen vor immer größere Herausforderungen.

Eine Lösung liegt darin, junge Talente der Generation Z zu gewinnen und zu binden, wie zum Beispiel Lena.

Lena ist unsere Beispielpersona und verdeutlicht typische Merkmale und Präferenzen dieser Generation. Natürlich kann Lena keine ganze Generation repräsentieren, sie kann Ihnen aber ein Gefühl für die Wünsche und Bedürfnisse geben, die viele der jungen Talente beschäftigen.

Mitarbeiterbindung Generation Z - Beispielpersona Lena Müller

Quellen: PWC, Simon Schnetzer, Persona Institut

Auf diese Bedürfnisse einzugehen, kann essenziell für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen werden, denn wie die Wirtschaftswoche deklamiert, werden Generation Z und Millennials bis 2030 auf dem Arbeitsmarkt in der Mehrheit sein.

Doch um die neue Generation erfolgreich zu binden, ist ein tiefes Verständnis ihrer Erwartungen erforderlich.

In diesem Artikel erfahren Sie, wer die Generation Z ist, was sie bewegt, welche einzigartigen Fähigkeiten sie mit in Ihr Unternehmen bringt und wie Sie zukunftssicher den Wertewandel meistern können, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Die Digital Natives: Charakteristika der Generation Z

Die Generation Z umfasst diejenigen, die zwischen 1995 und 2010 geboren wurden. Diese Grenzen sind flexibel und eine exakte Einteilung nicht immer möglich. Deshalb ist es wichtig, zu betrachten, welche Erfahrungen und Werte die Generation einen. 

Lenas Generation prägt eine Vielzahl von Einflüssen und Erfahrungen, die ihre Identität und Sichtweise auf die Welt formen. Sie ist aufgewachsen mit der Digitalisierung, wirtschaftlicher Unsicherheit, Krieg, der Corona-Pandemie sowie der Klimakrise.

Bereits in jungen Jahren spürt diese Generation die Auswirkungen der Finanzkrise von 2008. Die COVID-19-Pandemie durchleben viele in prägenden Zeiten, wie Schule oder Studium, wo Lockdowns, Fernunterricht und die Einschränkung sozialer Aktivitäten an der Tagesordnung stehen. Die Auswirkungen der Klimakrise bestimmen zudem die Zukunft dieser Generation massiv mit.

Lenas Generation besteht aus sogenannten Digital Natives. Smartphones und Internet kennen sie seit dem Kindesalter. Das verändert ihr Verhalten, ihre Kommunikation und ihren Zugang zu Informationen in bisher ungekannter Weise. Soziale Medien, wie TikTok und Instagram, spielen eine zentrale Rolle und sind ein wichtiger Kanal, um die Generation zu erreichen.

Die Gen Z, wie sie auch genannt wird, ist in einer global vernetzten Gesellschaft aufgewachsen, die immer vielfältiger wird und setzt sich vermehrt für Gleichberechtigung und Inklusion ein. Multikulturalismus prägt ihr Verständnis von Gesellschaft. Lenas Altersgenoss:innen reisen viel, haben Freund:innen überall auf der Welt und interessieren sich für neue Kulturen. Meist spricht die Generation gutes Englisch, um mit ihrem globalen Freund:innenkreis vernetzt zu bleiben.

Oben auf dem Berg gibt es keinen Empfang.

Das starke Umweltbewusstsein der Generation ist maßgeblich von der unmittelbaren Bedrohung ihrer eigenen Zukunft durch die Auswirkungen des Klimawandels geprägt. Sie beteiligt sich an Umweltschutzaktionen und demonstriert für klimafreundliche Maßnahmen. Ein prominentes Beispiel ist die weltweite Klimastreikbewegung Fridays for Future. Viele ernähren sich zudem vegetarisch oder vegan, nehmen lieber den Bus als das Flugzeug und achten beim Shopping auf faire und regionale Ware.

Politische Aktivität und soziales Engagement sind ebenfalls charakteristisch für die Gen Z. Junge Menschen dieser Generation setzen sich aktiv für ihre Anliegen ein und nutzen soziale Medien, um sich über politische Entwicklungen zu informieren und ihre Ansichten zu teilen. Dies zeigt sich deutlich an der großen Beteiligung an Demonstrationen und Bewegungen wie Black Lives Matter.

Innovation und Kreativität: Wie die Generation Z Unternehmen vorantreibt

Die Generation Z bringt durch diese spezielle Prägung eine beeindruckende Palette einzigartiger Fähigkeiten und Qualitäten mit, von denen Unternehmen profitieren können.

Dazu gehören exzellentes technologisches Know-how, kreative Denkweise, schnelle Anpassungsfähigkeit, starke Kommunikationsfähigkeit, ein ausgeprägtes Verständnis für Vielfalt und Inklusion, digitale Kompetenz und soziales Engagement

Diese Qualitäten ermöglichen es der Gen Z, innovative Lösungen zu finden, sich an sich schnell verändernde Umgebungen anzupassen und aktiv zur digitalen Transformation in Unternehmen beizutragen.

Unternehmen, die diese einzigartigen Fähigkeiten effektiv fördern, können von frischen Perspektiven und einem Wettbewerbsvorteil profitieren.

Erwartungen der Generation Z an den Arbeitsplatz

Aber um junge Talente wie Lena und deren Perspektiven und Expertise ins Boot zu holen, müssen Unternehmen auch deren Erwartungen und Ansprüche verstehen.

Diese jungen Menschen legen großen Wert auf sinnstiftende Arbeit und erwarten, dass ihre beruflichen Tätigkeiten einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft haben.

Flexibilität spielt eine besonders wichtige Rolle. Die Möglichkeit zur Remote-Arbeit und flexible Arbeitszeiten sind für die Gen Z essenziell, da sie großen Wert auf Freiheit und eine ausgewogene Work-Life-Balance legt. Aus zwei forsa-Studien im Auftrag von XING und onlyfy by XING ging hervor, dass auch auf Optionen wie die 4-Tage-Woche, Workation und Sabbaticals Wert gelegt wird.

Mitarbeiterbindung Generation Z - Studie

Da die Gen Z in einer digitalen Welt aufgewachsen ist, erwartet sie innovative Technologien und Tools, die den Workflow und die Kommunikation verbessern.

Diversität und Inklusion sind wie bereits erwähnt wichtige Themen für die Gen Z. Sie erwartet von Arbeitgebenden, dass diese eine diverse Belegschaft aktiv fördern und gegen Diskriminierung vorgehen. 

Ebenso legt sie großen Wert auf berufliche Weiterentwicklung und lebenslanges Lernen, weshalb sie von Arbeitgebenden Möglichkeiten zur Weiterbildung und persönlichen Entwicklung erwarten.

Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sind für die Gen Z auch am Arbeitsplatz von großer Bedeutung. Sie bevorzugen Unternehmen, die sich für Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Initiativen engagieren.

Transparenz und Offenheit in der Unternehmenskommunikation sind ein weiteres Anliegen. Die Gen Z erwartet von ihrem Betrieb eine klare, authentische, wertschätzende und ehrliche Kommunikation.

Diese Ansprüche und Erwartungen spiegeln die Werte und Erfahrungen der Generation Z wider und beeinflussen maßgeblich ihre Wahl des Arbeitsplatzes und ihre Loyalität gegenüber Arbeitgebenden.

Unternehmen, die diese Faktoren berücksichtigen, ziehen junge Talente an und können diese langfristig binden.

Mitarbeiterbindung Generation Z

4 Maßnahmen zur Bindung der Generation Z

Um die Gen Z erfolgreich zu binden, müssen Unternehmen ihre Werte und Erwartungen verstehen und berücksichtigen. Hier finden Sie vier konkrete Maßnahmen zur erfolgreichen Bindung der Generation Z:

1. Unternehmenskultur 

Eine starke Unternehmenskultur, die klare Werte wie soziale Verantwortung und transparente Kommunikation beinhaltet, schafft ein Umfeld, in dem sich die Generation Z wohlfühlt und ihr volles Potenzial ausschöpfen kann. Unternehmen können eigene Werte mit ihrer Belegschaft erarbeiten, die den Kern und das Wesen der Zusammenarbeit abbilden. Diese Werte müssen Grundlage jeden Handelns innerhalb Ihrer Organisation sein.

2. Flexible Arbeitsmodelle

Flexible Arbeitszeiten und Remote-Arbeit stärken die Work-Life-Balance. Unternehmen können hybride Arbeitsmodelle entwickeln, Kernarbeitszeiten und Gleitzeit einführen, Home-Office ermöglichen und die passende Ausstattung finanziell unterstützen. Außerdem kann ein Wochenkontingent für Remote-Arbeit eingeführt werden, das neue Formen der Vereinbarkeit wie Workation möglich macht. Mit Sabbaticals können Mitarbeitende sich Lebensträume erfüllen, ohne dass die Karriere darunter leidet. Dies ermöglicht es den Mitarbeitenden, ihre Arbeit flexibel an ihre Bedürfnisse und Wünsche anzupassen.

3. Diversität und Inklusion

Für die Generation Z ist Vielfalt selbstverständlich. Deshalb sollten Unternehmen eine inklusive Kultur schaffen, in der Vielfalt gefördert und Diskriminierung aktiv bekämpft wird. Unternehmen sollten ihr DEI Management (Diversity, equity, and inclusion) ausbauen und Netzwerke schaffen, die ein Safespace für Austausch und Unterstützung sind. Zudem sollten Workshops und Kurse angeboten werden, die die Belegschaft informieren und schulen, beispielsweise zu den Themen Unconcius Bias oder Antirassismus. Auch beim Recruiting-Prozess und der Besetzung von Führungspositionen sollte auf Vielfalt geachtet werden.

4. Berufliche Weiterentwicklung 

Die Gen Z ist bestrebt, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und neue Fähigkeiten zu erlernen. Von diesem Streben und der daraus resultierenden Expertise und Fachkenntnis profitieren Unternehmen. Arbeitgebende sollten dies unterstützen, indem sie interne Weiterbildungs- und Entwicklungsprogramme anbieten oder externe Programme kostenlos zur Verfügung stellen. Zum Beispiel können regelmäßige Schulungen zu relevanten Themen wie Digitalisierung, Softskills und Führungsfähigkeiten angeboten werden. Darüber hinaus können Job-Rotationen und Mentoring-Programme eingerichtet werden, bei denen erfahrene Mitarbeitende ihr Wissen an jüngere Kolleg:innen weitergeben.

Diese Maßnahmen tragen dazu bei, die Mitarbeitendenbindung der Gen Z zu stärken und junge Talente langfristig an Ihr Unternehmen zu binden.

Weitere Handlungsempfehlungen finden Sie auch in „Gen Z. Für Entscheider:innen“ (2022) herausgegeben von Annahita Esmailzadeh, Yael Meier, Stephanie Birkner, Julius de Gruyter, Hauke Schwiezer und Jo Dietrich.

Mitarbeiterbindung Generation Z - Buchempfehlung

Generationsübergreifende Unternehmensbindung

Die Generation Z prägt die moderne Arbeitswelt schon heute und wird in den kommenden Jahren eine entscheidende Rolle auf dem Arbeitsmarkt spielen. Unternehmen, die sich bereits jetzt auf sie einstellen und ihre Bedürfnisse und Erwartungen ernst nehmen, haben im Wettbewerb um die jungen Talente einen entscheidenden Vorteil.

Denken Sie also in Zukunft bei Stellenausschreibungen, Bewerbungsgesprächen und allen weiteren Touchpoints Ihrer Mitarbeitenden an Lena und versuchen Sie Ihre Bedürfnisse, Stärken und Herausforderungen zu verstehen.

Insgesamt ist es von entscheidender Bedeutung, dass Unternehmen die Gen Z nicht als Herausforderung verstehen, sondern als eine Bereicherung, die Innovation und Wissen ins Unternehmen bringt. 

In einer Arbeitswelt, in der verschiedene Generationen zusammentreffen, ist es aber ebenso entscheidend, auf die individuellen Bedürfnisse jeder Altersgruppe einzugehen. Denn nur so kann nicht nur der Fachkräftemangel bekämpft, sondern auch die Zukunft der Arbeit erfolgreich gestaltet werden.

Wird ein wertschätzendes Umfeld geschaffen, in dem die Belange aller Generationen gehört werden, können Unternehmen von der Vielfalt der Erfahrungen und Perspektiven profitieren, die verschiedene Generationen mitbringen, und eine starke und kreative Arbeitsgemeinschaft aufbauen.

Mit voiio haben Sie einen starken Partner zur generationsübergreifenden Mitarbeitendenbindung an Ihrer Seite.

Lernen Sie voiio kennen!

In unseren acht Modulen haben wir Angebote für alle Altersgruppen und Lebensphasen Ihrer Mitarbeitenden. Als digitale Plattform bieten wir standortunabhängige und moderne Lösungen für die Belange Ihrer Belegschaft, ganz egal aus welcher Generation.

Das könnte Sie auch interessieren

Konflikte im Team lösen – 10 Schlüssel für eine erfolgreiche Kommunikation
In jedem Team, sei es im Unternehmen, einer Organisation oder sogar innerhalb einer Familie, können Konflikte auftreten, die die Effizienz und Harmonie beeinträchtigen. Dieser Artikel bietet zehn Schlüssel zur erfolgreichen Kommunikation und Konfliktlösung, um ein starkes Teamgefühl zu fördern und zusammenzuhalten.
voiio voices: Eine Reise durch individuelle Geschichten
Im Rahmen eines Videocall-Interviews mit Kerstin Michels äußert sich voiio Nutzer Michael über seine persönlichen Erfahrungen mit Depressionen, beleuchtet deren Auswirkungen sowohl im beruflichen als auch im privaten Leben und hebt dabei hervor, welche Rolle voiio in seiner Genesung spielt
new work konzepte
HR-Profis aufgepasst: New Work Konzepte verstehen und entdecken
New Work Konzepte sind in aller Munde. Doch was genau versteht man darunter? Und wie können Sie als Mitarbeiter:in mit Personalverantwortung die neuen Arbeitsformen in Ihrem Unternehmen umsetzen?
 

Jetzt neu bei voiio:

Diversity & Inclusion für Ihr Unternehmen

Eine Lösung so vielfältig wie das Thema selbst