voiio im Partnerinterview

HR-Businesspartnerin Frau Hofferer von der Takeda GmbH berichtet

Meike Hofferer ist bereits seit 15 Jahren im HR tätig, größtenteils in Produktionsstätten der Pharmaindustrie. Aktuell ist sie HR-Businesspartnerin bei Takeda und arbeitet dort in der direkten Personalbetreuung. In verschiedenen Projektthemen kümmert sie sich unter anderem auch um das Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Hierzu haben wir mit ihr ein spannendes Gespräch geführt.

1. Liebe Frau Hofferer, was macht für Sie die Arbeit im HR bei Takeda aus und welche Rolle spielt dabei die Vereinbarkeit von Beruf und Familie?

Für mich persönlich ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie eine Herzensangelegenheit, da ich Mutter eines zweijährigen Kindes und daher sozusagen selbst betroffen bin. Um unsere Mitarbeitenden bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bestmöglich zu unterstützen, bieten wir ihnen flexible Arbeitszeitmodelle, Kooperationen mit Kindertageseinrichtungen und nun auch den Service von voiio.

2. Wie sind Sie auf voiio aufmerksam geworden und wie kam es, dass Sie voiio als Partner für mehr Familienfreundlichkeit gewählt haben?

Über das machtfit-Gesundheitsnetzwerk haben wir zum ersten Mal von den Angeboten von voiio, insbesondere der voiio Assist Kinderbetreuung, gehört. In diesem Netzwerk haben unsere Mitarbeitenden die Möglichkeit sich an den angebotenen Maßnahmen mit einem Firmenbudget zu beteiligen.
Angetrieben von den Entwicklungen der Corona-Krise, haben wir gemerkt, dass es einen hohen Bedarf an Kinderbetreuungsangeboten gibt. Mehr als die Hälfte unserer Mitarbeitenden in der Produktion haben eine Präsenzpflicht und somit Anspruch auf Unterstützung durch eine städtische Notbetreuung ihrer Kinder. Allerdings konnten unsere Mitarbeiter, die die Möglichkeit haben im Home-Office zu arbeiten, nicht auf diese Notfallbetreuung zugreifen. Somit war für uns klar, dass wir unsere Mitarbeitenden zusätzlich unterstützen müssen.

3. Wieso haben Sie sich zu Beginn für unsere voiio Assist Kinderbetreuung, also eine vom Arbeitgeber finanziell unterstütze Kindereinzelbetreuung in den eigenen vier Wänden, entschieden?

An der voiio Assist Kinderbetreuung hat uns überzeugt, dass Mitarbeitende den eigenen, vertrauten Babysitter einsetzen können. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass voiio eine qualifizierte Betreuungsperson vermittelt. Gerade als alle Einrichtungen geschlossen waren, hat uns dieses Angebot enorm geholfen.
Auch für die Arbeit im Home-Office ist die voiio Assist Kinderbetreuung eine super Option. Insbesondere, wenn während Meetings für ein paar Stunden eine Betreuungsperson benötigt wird. Aber auch wenn es allgemein arbeitsbedingt gewisse Zeiten gibt, in denen man jemanden braucht, der einem unter die Arme greift.

4. Mittlerweile bietet Takeda seinen Mitarbeitenden sowohl unser Angebot der voiio Assist Kinderbetreuung, als auch die im Katalog gesammelten on- und offline Ferien- und Freizeitaktivitäten (voiio Partners). Was waren für Sie die Gründe beide Produkte zu kombinieren?

Da besonders in den Ferienzeiten unsere Produktionsmitarbeitenden auf ein Betreuungsangebot für ihre Kinder angewiesen sind, wollten wir diese mit voiio Partners gezielt unterstützen. Außerdem können durch die virtuellen Angebote auch die Eltern im Home-Office zusätzlich entlastet werden.
Das Feedback der Mitarbeitenden zur voiio Assist Kinderbetreuung war insgesamt durchweg positiv, weshalb wir unseren Mitarbeitenden gerne noch mehr bieten wollten. Durch unsere bereits vorhandene Partnerschaft war der Zugang zu weiteren Angeboten von voiio leicht und so eine schnelle und simple Einrichtung möglich. Wir wussten, dass dieser zusätzliche Service von den Mitarbeitenden genutzt und akzeptiert werden würde.

5. Wie zufrieden sind Ihre Mitarbeitenden mit unseren Services und welchen Mehrwert ziehen sie daraus?

Wie sich herausstellte, sind die absoluten Highlights für die Kinder zweier Mitarbeiterinnen die virtuellen Kurse. Dabei waren vor allem der Märchen- und Lernförderkurs besonders beliebt. Allgemein haben die Kinder gespannt an den virtuellen Events teilgenommen und nach Kursende gleich gefragt, wann der nächste stattfindet. Unsere Mitarbeiterinnen betonten zudem, dass die Möglichkeit der virtuellen Interaktion mit der Betreuungsperson ganz toll ist.
Da wir insgesamt merken, wie bereichernd der Service für die Kinder und wie entlastend er für die Eltern ist, möchten wir intern gerne noch mehr Werbung dafür machen, damit dieses Angebot noch intensiver genutzt wird.

6. Gibt es noch etwas das Sie über unseren Service ergänzen möchten?

Auch ich als Ansprechperson, mit direkter Schnittstelle zu voiio, bin ich sehr zufrieden mit der Betreuung. Durch voiio werde ich als HR-Businesspartnerin unterstützt und entlastet und habe keinerlei Mehraufwand. Die sehr gut vorbereiteten Präsentationen und Kommunikationsmaterialien kann ich direkt an alle Mitarbeitenden weitergeben. Die Angebote im voiio Katalog sind sehr übersichtlich und strukturiert dargestellt. Außerdem haben wir wenig Arbeit mit der voiio Assist Abrechnung und sehen einfach und überschaubar wer das Angebot genutzt hat

Erfahren Sie, wie voiio auch Ihnen
helfen kann