Kind steht glücklich im Wald.
Eltern wollen ihren Kindern unvergessliche Ferien ermöglichen.
Ferienbetreuung

Wie finde ich das passende Feriencamp für mein Kind?

29. März 2019

Die Qual der Wahl

In den Ferien wollen sich Kinder von der Schule erholen, Spaß haben und eine erlebnisreiche Zeit verbringen. Den Kindern die bestmöglichen Ferien zu ermöglichen ist der Wunsch der Eltern. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, bietet voiio den Beschäftigten seiner Partnerunternehmen eine große und vielfältige Auswahl an unterschiedlichsten Ferienlagern und Ferienaktivitäten an. Aus unserem abwechslungsreichen Programm kann individuell für das jeweilige Kind die passende Aktivität ausgewählt werden. Eltern stehen bei der Planung somit viele Möglichkeiten offen.

Doch wie wählen Eltern aus dieser Vielfalt das passende Camp für ihr Kind aus? Neben der Entscheidung, ob es sich um ein normales Ferienlager mit Themenschwerpunkten, einer Sport- oder gar einer Sprachreise handeln soll, spielt die Entfernung des Camps zum Wohnort eine ausschlaggebende Rolle. Wichtig für die Entscheidung des richtigen Ferienlagers ist auch das Alter des Kindes und ob schon vorher ein Ferienlager besucht wurde. voiio möchte Eltern dabei helfen, gemeinsam mit ihrem Kind im Vorhinein das bestmögliche Angebot auszuwählen, weshalb wir die folgenden Tipps zusammengestellt haben.

Im Ferienlager können wahre Freundschaften entstehen.

Ärgerlich wäre es für Eltern und Kinder, wenn sich erst im Nachhinein herausstellt, dass die hohen Erwartungen an die Ferien nicht erfüllt werden konnten. Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserem Artikel: “Enttäuschung vermeiden! Gründe, warum mein Kind enttäuscht von einem Feriencamp wiederkommen kann”. Die Zeit im Ferienlager sollte nicht von negativen Erfahrungen überschattet werden, sondern der erste große Schritt in die Selbstständigkeit des Kindes sein und unvergessliche Erinnerungen für die Zukunft schaffen.

Das passende Thema finden

Als Erstes steht die Entscheidung für eine passende Aktivität des Ferienlagers an. Möchte sich Ihr Kind in den Ferien beim Fußballspielen oder Inlineskaten richtig auspowern, die Natur beim Forschercamp neu entdecken oder lieber die Englischkenntnisse bei Spiel und Spaß verbessern? Bei voiio gibt es eine breite Auswahl aus den Kategorien Kultur, Kunst, Natur, Sport und Technik. Vielleicht übt Ihr Kind im Alltag ein Hobby aus, das es auch in den Ferien weiter betreiben möchte. Oder es möchte die Gelegenheit nutzen und für den begrenzten Zeitraum der Ferien mal etwas ganz Neues oder Besonderes ausprobieren. Manches Kind findet durch ein Feriencamp gar ein neues, spannendes Hobby!

Es gibt auch die Möglichkeit, die Sprachskills der Kinder in den Ferien spielend anzuwenden und zu verbessern, indem sportliche oder lehrreiche Themen in einer Fremdsprache erlebt und besprochen werden. Hier wird meist der Fokus auf das Sprechen der Sprache gelegt, der in der Schule oft zu kurz kommt. Generell ist es wichtig zu entscheiden, ob es sich um ein klassisches Ferienlager handeln soll, bei der den Kindern auch viel freie Zeit zur eigenen Gestaltung zur Verfügung steht oder ob eher ein Ferienlager mit einem großen Themenschwerpunkt und weniger Freizeit gewünscht ist.

Oster-, Sommer-, Herbst- oder Winterferien? Das Programm variiert natürlich je nach Jahreszeit.

Die Interessen des Kindes stehen an erster Stelle

Bei der Ferienplanung sollte es in erster Linie um die Interessen des Kindes gehen. Die Eltern wollen natürlich immer nur das Beste für ihr Kind. Dennoch haben Kinder oft ihren ganz eigenen Kopf und klare Vorstellungen und Interessen, die teilweise von denen Ihrer Eltern abweichen. Es kann sein, dass ein Elternteil leidenschaftlicher Musiker ist, dennoch wünscht sich das Kind in den Ferien seinen eigenen Drohnen-Führerschein zu erwerben. Oder Eltern bedienen sich unbewusst der gängigen Rollenklischees, aber der Sohn möchte liebend gerne die Ferien auf dem Ponyhof verbringen. Deswegen ist es sinnvoll, die Wünsche des Kindes zu berücksichtigen und sich als Elternteil erst einmal etwas zurückzunehmen. Wenn das Kind in die Planung und Auswahl des Ferienlagers mit einbezogen worden ist, geht es mit noch größerer Vorfreude an das Feriencamp heran.

Die Art der Unterbringung und Verpflegung

Die Art der Unterkunft variiert von Ferienlager zu Ferienlager. In der Regel kommen die Kids in einem Haus oder mehreren Bungalows unter. Es kann aber auch vorkommen, dass die Übernachtung der Kinder in Zelten vorgesehen ist. Das ist natürlich für viele ein ganz besonderes Ferienerlebnis, wofür aber nicht Jedermann zuhaben ist. Unterschiede gibt es auch bei der Anzahl der Kinder, die in einem Zimmer schlafen oder der Ausstattung der Anlage. Bei einigen gibt es von Lagerfeuerstellen bis zu Plätzen für Beachvolleyball alles, was das Herz begehrt. Bei anderen sind die Kinder auf einem Segelboot untergebracht und müssen mit wenig Platz und Privatsphäre auskommen. Genauso gibt es Unterschiede bei den Sanitäranlagen. Befinden sich diese direkt neben den jeweiligen Zimmern oder an zentraler Stelle in der Anlage? Bestenfalls besprechen die Eltern die Ausstattung der Unterbringung mit ihrem Kind ausführlich. voiio hat es sich zur Aufgabe gemacht, hier Transparenz zu schaffen und die Unterkunft möglichst detailliert zu beschreiben. Jedes Kind legt auf unterschiedliche Dinge Wert und es ist für die Kids wichtig, sich vorher auf die Gegebenheiten einzustellen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Verpflegung. Üblicherweise gibt es drei Mahlzeiten am Tag, sowie Snacks für Zwischendurch – wobei in den Ferienlagern auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung geachtet wird. Sollte ein Kind Lebensmittelunverträglichkeiten haben oder sich vegetarisch/vegan ernähren, ist das ein wichtiger Punkt, der bei der Planung beachtet werden muss. Gibt es im Camp die Möglichkeit, dass die speziellen Wünsche des Kindes berücksichtigt werden oder wird generell ein vegetarisches Gericht angeboten? Wenn diesbezüglich keine Hinweise gegeben sind, sollte man sich am besten direkt beim jeweiligen Veranstalter informieren. Auch das voiio-Team steht den Eltern mit einer persönlichen Beratung bei Fragen bezüglich der Unterkunft oder Verpflegung immer zur Seite!

Übernachtung und Essen im Freien ist für viele das ganz besondere Abenteuer.

Das Alter ist entscheidend

Das Alter des Kindes sollte bei der Wahl des passenden Camps eine entscheidende Rolle spielen. Viele Eltern fragen sich, wann ihr Kind alt genug für die erste Fahrt ins Ferienlager ist. Das hängt allerdings von unterschiedlichen Faktoren ab und variiert von Kind zu Kind. Manches Kind kennt das Alleinreisen und hat schon häufiger alleine bei Verwandten oder Freunden übernachtet. Für Andere ist es das erste Mal alleine ohne Mama und Papa. Hier empfiehlt es sich, die Kinder Schritt für Schritt mit Tagesaktivitäten und Wochenaktivitäten bei denen die Kinder abends in den Kreis der Familie zurückkommen, an ein Ferienlager heranzuführen. Bei voiio gibt es Camps von unterschiedlicher Dauer. So kann es beim ersten Mal genug sein, die gewohnte Umgebung nur 5 Tage anstatt direkt für zwei Wochen zu verlassen. Natürlich ist die erste Fahrt alleine immer aufregend! Vielleicht hilft es, die Reise gemeinsam mit einem Freund anzutreten. Ein bekanntes Gesicht in der Menge kann die ungewohnte Situation erleichtern. Durch das schrittweise Heranführen wissen die Kinder, was auf sie zukommt und Heimweh kommt weniger schnell auf. Falls Sie das Thema Heimweh interessiert, erfahren Sie mehr dazu in unserem Artikel: “Was ist zu beachten um Heimweh auf Ferienfreizeiten zu vermeiden?”.

Als Eltern sollten sie ein Ferienlager wählen, das zur jeweiligen Lebensphase des Kindes passt. Beispielsweise ist ein Camp ohne Handyempfang für ältere Kinder nicht das Richtige – oder genau das, was sich Eltern für ihr Kind mal wünschen. Zudem sollte die Altersspanne des Ferienlagers in den Entscheidungsprozess mit einfließen. Wird mein Kind tendenziell zu den Ältesten oder Jüngsten der Gruppe gehören? Ist die Altersstruktur der Kinder im Camp ähnlich?

Wichtige Aspekte: Umgebung und Entfernung

Ferienlager finden in der Regel auf dem Land statt. Allerdings ist die Variation an Landschaften in den unterschiedlichen Regionen groß. Kinder aus Norddeutschland möchten mitunter einmal die Berge sehen. Für andere sind Sommerferien ohne Meer keine richtigen Ferien. In Ferienlagern haben Kinder die Möglichkeit verschiedene Landschaften kennenzulernen und die Flora und Fauna der entsprechenden Region hautnah zu erleben.

Bei der Auswahl des passenden Feriencamps muss entschieden werden, wie weit das Ziel vom Wohnort entfernt sein darf. Während es ältere Kinder gerne ans andere Ende des Landes oder gar ins Ausland zieht, kommen für jüngere Kinder und bei der ersten Ferienreise eher Ziele in der näheren Umgebung in Frage. Es gibt den Kindern mitunter ein Gefühl von Sicherheit zu wissen, dass Mama und Papa nicht allzu weit entfernt sind. Zudem müssen Eltern teilweise Zeit für die eigene An- und Abreise mit einplanen. Da die Eltern für das Wegbringen und Abholen ohnehin bereits 2 Tage einplanen müssen, kommen Camps in der Umgebung tendenziell eher in Frage. Eltern können das Camp außerdem schneller erreichen, falls das Kind aus verschiedenen Gründen doch früher abgeholt werden möchte.

Der Betreuung vor Ort vertrauen

Wir wissen, wie schwer es Eltern fällt, ihre Kinder in fremde Hände zu geben. Dabei hilft es zu wissen, dass die Kids gut betreut werden. Je nach Alter des Kindes hat die pädagogische Betreuung einen mehr oder weniger hohen Stellenwert. Um die Auswahl zu erleichtern, hat voiio bei allen Aktivitäten das Verhältnis von Betreuungskräften und Kindern erfragt und unter dem Stichwort Betreuungsschlüssel für die Eltern erfasst.

Für einige Eltern ist es wichtig zu wissen, ob und wie oft Kontakt zum Kind aufgenommen werden darf. Falls nicht in den individuellen Hinweisen zum Camp beschrieben, kann sich diesbezüglich immer beim Veranstalter informiert werden. Jedoch raten wir dazu: Auch wenn man als Elternteil natürlich wissen möchte, ob es dem eigenen Kind auch gut geht, versuchen Sie den Kontakt auf ein Minimum zu reduzieren. Ansonsten wird das Kind zusätzlich an zuhause erinnert und der erste große Schritt in die Selbstständigkeit erschwert.

Voraussetzungen der Camps beachten

Bei einigen Reisen müssen die Kinder neben dem Alter gewisse andere Anforderungen erfüllen. Beispielsweise können bei Sprach- oder Sportreisen Vorkenntnisse der entsprechenden Sprache oder Sportart verlangt sein. Bei anderen Reisen muss eine gewisse körperliche Fitness oder Fähigkeit gegeben sein. So macht ein Tauchcamp ohne ausreichende Schwimmkenntnisse wenig Sinn. Schließlich sollen die Kinder weder unter- noch überfordert werden.

Im Vorfeld sollte berücksichtigt werden, dass teilweise einige Dinge von den Kindern ins Ferienlager mitgebracht werden müssen. Das können Sachen wie Schlafsäcke und Isomatte, aber auch spezielle Ausrüstungen für die jeweiligen Sportarten sein. Diese Dinge extra für eine Ferienreise teuer anzuschaffen, ist nicht in jedem Fall sinnvoll.

Höhenangst im Kletterwald? Keine gute Kombi!

Sie sehen, bei der Auswahl eines passenden Ferienlagers ist einiges zu beachten. Aber das Wichtigste ist: Hat das Kind überhaupt Lust, in ein Feriencamp zu fahren? Wenn Kinder gegen ihren Willen in ein Camp geschickt werden, bedeutet das in der Regel Stress für alle – Eltern als auch Kindern. Alternativ bieten wir zahlreiche Tages- oder Wochenaktivitäten an. Bei allen Fragen steht Ihnen unser gesamtes voiio-Team mit einer persönlichen Beratung zur Seite.

Wenn vor der Reise gemeinsam genau überlegt wurde, was die schulfreie Zeit für Ihr Kind perfekt macht, werden Ferien das, was sie sein sollen. Eine sorglose Zeit für die Eltern und viel Spaß für die Kinder!


 

Sie haben Anregungen für unser Magazin?

Bei Fragen, Anmerkungen und Redationsvorschlägen melden Sie sich gerne bei uns.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.
Ihr voiio Team