Ferienbetreuung

Von dem Ort, an dem Kuschelmonster entstehen

30. Oktober 2019

Jedes Jahr gilt es, die schulfreie Zeit Ihrer Kinder so zu gestalten, dass sie mit Ihrer eigenen Arbeitszeit vereinbar ist. Mittlerweile werden bei dieser Aufgabe nun schon viele Unternehmen von der Firma voiio unterstützt. Da scheint es naheliegend, einmal mehr auf die tollen Ferienanbieter, mit denen voiio kooperiert, aufmerksam zu machen. Mit diesem Magazinbeitrag soll nun eine Serie starten, um ein paar unserer qualitätsgeprüften Ferienanbieter vorzustellen. In diesem Artikel geht es um die Kreativwerkstatt bokx in Berlin-Friedrichshain.

Kreativität kommt bei bokx nicht zu kurz.

Schon wenn man in die Schaufenster des Ladengeschäftes bokx schaut, wird die eigene Kreativität angeregt. Leuchtende Farben, Muster und verschiedenste Materialen fallen einem ins Auge. Beim Betreten der Kreativitätswerkstatt, erkennt man: bokx ist ein Ort, an dem ein jeder seine Fantasie frei ausleben kann. Umso besser ist, dass während der Ferienzeiten die Geschäftsführerin Stefanie Niesner Schnupper- und Wochenkurse für Schulkinder anbietet. So erhalten die Kinder die Möglichkeit, zwischen den vielen verschiedenen Materialien zu wählen und all ihre bunten Ideen umzusetzen. Dafür stehen ihnen Nähmaschinen, unterschiedlichste Stoffe, Bastelmaterialien und vieles mehr zur Verfügung. Wenn sie Fragen zu den Materialien haben oder Hilfe mit der Nähmaschine oder anderen Handarbeits- und Gestaltungstechniken benötigen, steht ihnen dazu stets die Designerin Stefanie Niesner zur Seite. Durch ihre jahrelange Erfahrung in der Kinderbetreuung im Bereich Handarbeit, weiß sie, wie sie den Kids die richtigen Kniffe am besten lehren kann. Neben dem Handarbeiten und Basteln geht es auch immer wieder um Themen, wie Recycling und Upcycling. So lernen die Kinder, wie sie aus alten Sachen etwas Neues und Schönes zaubern können.

In der Kreativwerkstatt bokx, können die Kinder verschiedenste Materialien kennen lernen

Ein typischer Tag bei bokx

Den ganzen Vormittag arbeiten die Kinder dann daran ihre eigenen Ideen zu verwirklichen. Und wenn man den ganzen Tag seiner Kreativität freien Lauf lässt, wird man natürlich auch hungrig. Deswegen gibt es um 12 Uhr immer ein gemeinsames Mittagessen. Wer an einem Dienstag dabei ist, merkt, dass dieser Wochentag als Pizzatag auserkoren wurde. Nach der Mittagspause bleibt dann ein wenig Zeit zum Entspannen, Spielen oder (im Sommer) Eis essen.

Danach geht es natürlich wieder zurück ans Basteln, Verzieren, Gestalten, Zeichnen, Nähen und Filzen. So entstehen Kissen, Mäppchen oder Kuschelmonster. Alles Unikate, die die Kinder am Ende des Kurses als tolle Erinnerungsstücke mit nach Hause nehmen dürfen.

Lernen, wie man am Besten gestaltet und verziert.

Neue Angebote im voiio-Ferienkatalog

Falls das nach einer spannenden Ferienaktion für Ihre Kinder klingt, können Sie mal in unserem voiio-Ferienkatalog vorbeischauen. Die neuen Ferienangebote für die Kreativwerkstatt sind dort schon zu finden. Und wer sich jetzt einen eigenen Eindruck verschaffen mag, kann sich auch noch einmal das Videointerview mit Stefanie Niesner anschauen, in dem sie ihre besonderen Highlights erklärt und erzählt, wie ein typischer Ferientag in der Kreativiwerkstatt aussieht. Viel Spaß dabei!!

 

Sie haben Anregungen für unser Magazin?

Bei Fragen, Anmerkungen und Redationsvorschlägen melden Sie sich gerne bei uns.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.
Ihr voiio Team