News

„Jeder Mensch hat Vorurteile“ – Ein Interview über Vielfalt und Vorurteile in der deutschen Gesellschaft und Arbeitswelt

12. Mai 2021

Damit unsere Arbeitswelt so bunt wird wie unsere Gesellschaft, findet am 18. Mai 2021 zum neunten Mal der Deutsche Diversity-Tag statt. Grund genug, um uns mit einer Expertin auf diesem Gebiet zu unterhalten. Unsere Online-Marketing-Praktikantin Alina traf sich virtuell mit Vasanthi Nathalie Klundt, um mehr über die Bedeutung von Diversität, den eigenen Umgang mit Vorurteilen und die Stärkung von Vielfalt in der Arbeitswelt zu lernen.

„Als Kind war ich bekannt wie ein bunter Hund. Und ich bin mir sicher, dass genau dieses Alleinstellungsmerkmal mein Selbstbewusstsein wahnsinnig gestärkt hat.“ Vasanthi N. Klundt ist auf dem Land im Süden Deutschlands aufgewachsen. In ihrem Umkreis war sie die Einzige mit anderer Hautfarbe. Heute lebt sie glücklich in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft mit einer kleinen Tochter in München. Beruflich ist sie als psychologische Beraterin und Business Coach tätig.

Vasanthi Nathalie Klundt, psychologische Beraterin und Business Coach. Bild: Vasanthi N. Klundt

Alina von voiio: Was bedeutet „Diversität“ für Sie?

Vasanthi N. Klundt: Für mich ist Diversität die grundsätzliche Wertschätzung des Individuums. So hat es ursprünglich Prof. Dr. Armin Trost formuliert und ich kann dem nur voll und ganz zustimmen. Er ist ein sehr renommierter Consultant und Speaker im Bereich Personalmanagement und Professor an der Hochschule Furtwangen. Seine Definition bringt es auf den Punkt, weil darin alle Dimensionen von Diversität berücksichtigt werden – egal ob Alter, Herkunft, Glaube, Geschlecht oder sexuelle Orientierung.

Alina von voiio: Wieso ist Diversität sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld so wichtig und bereichernd?

Vasanthi N. Klundt: Vielfalt öffnet und befruchtet den Geist. Deshalb halte ich das für extrem wichtig. Durch Erfahrungen, die andere gemacht haben und durch das Hören und Zulassen anderer Meinungen – was nicht heißen muss, dass ich diese unbedingt teile – lerne ich dazu. Ich bekomme dadurch einen anderen Blick auf die Welt und schaue über den viel besagten Tellerrand hinaus.

„Vielfalt öffnet und befruchtet den Geist. Deshalb halte ich das für extrem wichtig“, erklärt Vasanthi N. Klundt.

Alina von voiio: Sie sind in Sri Lanka geboren, adoptiert worden und leben heute in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft mit einer kleinen Tochter. Ihr Weg war dadurch bestimmt nicht immer leicht. Hatten Sie selbst mit Vorurteilen zu kämpfen?

Vasanthi N. Klundt: Erstaunlicherweise habe ich nie wirklich negative Erfahrungen gemacht. Alltagsrassismus, ja, den kenne ich. Und der ist für Personen mit meiner Hautfarbe leider immer noch sehr normal. Während meiner Tätigkeit als Bedienung neben dem Studium haben mich die Leute beispielsweise gefragt, ob ich auch Deutsch spreche und als Cafébesitzerin in Berlin haben Menschen ihre Bestellungen tatsächlich manchmal in gebrochenem Deutsch bei mir aufgegeben.

Alina von voiio: Wie gehen Sie in solchen Situationen selbst mit Vorurteilen um?

Vasanthi N. Klundt: Ich gehe davon aus, dass der Großteil dieser Menschen das nicht böse meint, sondern schlichtweg unsicher ist. Ich persönlich fühle mich daher davon nicht angegriffen. Es ist traurig, dass es heute für Menschen wie mich immer noch Normalität ist, solchen Situationen ausgesetzt zu sein, aber ehrlich gesagt möchte ich meine Energie dafür nicht verschwenden.

Alina von voiio: Ist das eine Einstellung, die Sie mit dem Alter gelernt haben?

Vasanthi N. Klundt: Tatsächlich haben mich meine Eltern schon als kleines Kind zu jemandem erzogen, der von Anfang an sehr selbstbewusst war. Ich bin so wie ich bin, entweder ihr nehmt mich so oder ihr lasst es. Diese Einstellung habe ich verinnerlicht und das schon von klein auf. Wenn ich mit Vorurteilen oder Alltagsrassismus konfrontiert werde, geht das aber natürlich nicht vollkommen spurlos an mir vorbei. Ich denke darüber nach und versuche zu begreifen, was passiert ist und warum – wobei das nicht immer gelingt oder gelingen kann.

Alina von voiio: Was würden Sie anderen betroffenen Personen raten, wie sie mit Vorurteilen umgehen können?

Vasanthi N. Klundt: Das Wichtigste ist, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und das fängt schon bei der Erziehung an. Denn ich glaube, es kommt immer auf das eigene Auftreten an. Egal, welche Hautfarbe ich habe, welche sexuelle Orientierung, wie alt ich bin oder wie ich aussehe: Wenn ich offen auf die Menschen zugehe, dann ist die Resonanz größtenteils auch offen. „Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.“ Und wenn ich trotzdem mal mit Vorurteilen oder Alltagsrassismus konfrontiert werde, versuche ich immer in den Dialog zu gehen. Es sei denn ich merke, dass das keinen Sinn ergibt. Dann hat aber auch dieser Mensch für mein Leben keine weitere Bedeutung.

Alina von voiio: Betrachten wir nun einmal die andere Seite. Haben Sie einen Tipp, wie sich Menschen selbst von Vorurteilen freimachen können?

Vasanthi N. Klundt: Jeder Mensch hat Vorurteile. Ich habe auch welche. Und es wäre eine Illusion zu glauben, wir könnten eine Gesellschaft erreichen, in der es keine Vorurteile mehr gibt. Die Kunst, mit dieser Tatsache richtig umzugehen, ist es, Vorurteile zunächst zuzulassen, zu verstehen, warum sie da sind und dann einen Weg zu finden, sie zu widerlegen. Das ist zum Teil Aufgabe von Erziehung: Schon Kinder sollten von klein auf lernen, dass Menschen unterschiedlich sind und dass es okay ist, anders zu sein. Dieser Erziehungsauftrag gilt aber natürlich auch gleichermaßen für Erwachsene.

„Jeder Mensch hat Vorurteile.“ Vasanthi N. Klundt zufolge ist es wichtig, diese Tatsache zunächst zu akzeptieren.

Alina von voiio: Zum Schluss wollen wir noch einen Blick in die Arbeitswelt werfen. Wo stehen deutsche Unternehmen hinsichtlich Diversität aktuell Ihrer Einschätzung nach?

Vasanthi N. Klundt: Ich glaube, dass der Begriff und auch die Bedeutung von Diversität, beispielsweise als Anreiz für potenzielle Bewerbende, inzwischen in fast allen Unternehmen in Deutschland angekommen ist. Wenn es jedoch um gezieltes, strategisches Diversity Management als Teilbereich im Personalwesen geht, haben wir meiner Einschätzung nach noch sehr viel Arbeit vor uns.

Alina von voiio: Was können Unternehmen und Mitarbeitende selbst aktiv tun, um Diversität in ihrem Arbeitsumfeld zu leben und zu stärken?

Vasanthi N. Klundt: Der Grad an Diversität in Unternehmen ist immer eng mit der jeweiligen Unternehmenskultur verknüpft. Während junge Unternehmen von Anfang an eine Kultur etablieren können, in der Vielfalt gelebt wird und als selbstverständlich gilt, ist das bei bereits etablierten Firmen äußerst schwierig. Das liegt daran, dass der Mensch Veränderungen grundsätzlich eher skeptisch gegenübersteht. In traditionellen Unternehmen sind die Mitarbeitenden an die bestehenden Strukturen und Prozesse gewöhnt. Sie jetzt zu ändern, ist immer mit Schwierigkeiten verbunden. Und diese zu überwinden ist oft ein langer Weg und führt nicht selten zu einer hohen Fluktuation in der Belegschaft.
Umso wichtiger ist es, dass Diversität nicht nur in Unternehmen vorangetrieben wird, sondern vor allem auch in der Gesellschaft. Menschen sollten Vielfalt und Unterschiedlichkeit in ihrem privaten Umfeld erleben und erlernen, um diese Erfahrungen auch in die Arbeitswelt hineinzutragen. Denn die Veränderung und Anpassung fängt bei jedem Einzelnen an.

Als psychologische Beraterin und Business Coach bietet Vasanthi N. Klundt auch Beratungen und Kurse über voiio an. Ihre Spezialgebiete sind Adoption, Homosexualität und Identitätsfindung. Besonders am Herzen liegt ihr dabei die Stärkung der eigenen Resilienz, um die eigene Widerstandsfähigkeit gegenüber jeglicher Art von negativen Erfahrungen und Konflikten auszubauen und so ein zufriedeneres und glücklicheres Leben führen zu können.

Interessieren Sie sich für eine psychologische Beratung oder ein Coaching? Dann schauen Sie bei den Kursen von Manjula Coaching vorbei:

Adoption – Beratung und Coaching für Adoptivkinder
Adoption – Beratung und Coaching für Eltern
Homosexualität – Beratung und Coaching
Identitätskrise in Zeiten von Wandel und Veränderung – Beratung und Coaching

Sie sind noch kein voiio-Mitglied? voiio ist die All-In-One Lösung für mehr Familienfreundlichkeit in Unternehmen. Auf unserer Homepage erfahren Sie mehr über unsere Plattform und wie Sie diese nutzen können.